Zum Inhalt springen

i-plakat

Jubiläumsfestival 2023 – Musik wird für Jung und Alt (er)lebbar gemacht

Jubiläumsfestival 2023
Konzertiert auch auf dem Jubiläumsfestival 2023: Hiyolo Togawa | Foto: Anne Hornemann
Startseite » Musik » Jubiläumsfestival 2023 – Musik wird für Jung und Alt (er)lebbar gemacht

Nach dem großen Erfolg des Jubiläumsfestivals 2022, geht das neue Kammermusik-Erlebnis im Fünf Seen-Land von 23. April bis 01. Mai in die zweite Runde: Das Jubiläumsfestival 2023. Mit sechs Konzerten im Florian-Stadl des Kloster Andechs, werden sieben herausragende Komponisten in ihrem Jubiläumsjahr geehrt.

Durch das innovative Festival-Format mit Kompositionen für Kammermusik aus verschiedenen Jahrhunderten und aus kulturell unterschiedlichen Regionen, sollen Menschen jeden Alters dazu bewegt werden, sich mit der Entwicklung und dem Wert klassischer Musik auseinanderzusetzen. Die ausgewählten Komponisten sollen die Stimmungen und Möglichkeiten ihrer jeweiligen Zeit widerspiegeln. Das Ziel des Festivals ist es, die verschiedenen Regionen und Epochen gemeinsam mit den Musiker*innen und Zuhörer*innen zu durchwandern. Die Musik soll einen in ihre Zeit zurückversetzen und das Besondere in der Musik soll erlebbar gemacht werden.

Das Programm des Festivals in diesem Jahr reicht von William Byrd (1543 – 1623) und Claudio Monteverdi (1567 – 1643), über Carl Frühling (1868 – 1937), Sergei Rachmaninow (1873 – 1943) und Max Reger (1873 – 1916), bis hin zu Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840 – 1893) und György Ligeti (1923 – 2006). Darüber hinaus dürfen sich die Besucher*innen auf die Uraufführung einer Auftragskomposition des armenischen Komponisten Tigran Mansurian freuen.

Der Veranstalter und die mitwirkenden Künstler*innen, haben sich das Ziel gesetzt, Musik gemeinsam zu leben und den Besucher*innen erlebbar zu machen. Um dieses Ziel zu verdeutlichen, sitzen die Zuschauer*innen direkt um die Musiker*innen herum. Es entsteht eine direkte und hautnahe Kommunikation.

Besonders liegt es dem Veranstalter am Herzen, auch Kinder und Jugendliche für klassische Musik zu begeistern. Alle Gäste unter 18 Jahren erhalten daher freien Eintritt. Außerdem sind spezielle Angebote für Schüler*innen geplant und junge Talente treten gemeinsam im eigenen Konzert „Jugend konzertiert“ auf.

„Die Menschen verspüren den Drang, sich auf eine musikalische Reise in den Kosmos der klassischen Musik mitnehmen und von ihr begeistern zu lassen, denn Musik ist Teil unserer (geistigen) Nahrung. Genau hier setzen wir mit dem Jubiläumsfestival an“, sagt der Veranstalter des Jubiläumsfestival 2023, Florian Zwipf-Zaharia von Arte Musica-Poetica. „Anknüpfend an die Tradition der „Schubertiaden“ sitzen die Musiker mitten im Geschehen. Die Zuschauer können so die Energie und die Stimmung hautnah spüren.“

Weitere Informationen sind hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.