Die ARTMUC 2020 Frühjahrsausgabe

Die ARTMUC München findet wieder vom 30.04. bis 03.05. statt

Foto: Raiko Schwalbe

Gewinnspiel
kulturIMBLOG verlost 1×2 Tickets für die ARTMUC 2020. Hinterlasst uns einfach einen netten Kommentar unten, und schon seit ihr im Lostopf.
Das Gewinnspiel endet am 23.04.2020.

Bereits zum zehnten mal findet vom 30. April bis 03. Mai 2020 die ARTMUC statt. Wieder einmal lockt eines der wichtigsten Kunst Events süddeutschlands mit über 140 internationalen Künstlern und 30 Galerien. Die Jubiläums-Ausgabe der ARTMUC präsentiert sich dabei als Entdecker-Messe und Plattform für den Kauf von zeitgenössischer Kunst.

Veranstalter Raiko Schwalbe erklärt dazu:

„Der Kunstmarkt entwickelt sich sehr stark in Richtung einer breiteren Käuferschicht. Kunst darf gefallen und Kunst darf gekauft werden. Zum Jubiläum präsentieren wir Ihnen dazu ein neues Highlight, das “ARTMUC VR.Lab”.  Eine digitale Kunst-Plattform, mit der wir als erste deutsche Kunstmesse den digitalen Zukunftstrend für den Kunstmarkt präsentieren wollen.“ Sogar aus Japan kommen in diesem Jahr wieder viele verschiedene Zeitgenössische Künstler. Die ARTMUC findet wieder im Isarforum am Dt. Museum und auf der Münchner Praterinsel statt, und bietet somit gleich zwei Attraktive Locations um ein Wochenende lang das größte Münchner Kunst Event zu entdecken.

Sonderausstellungen der ARTMUC 2020

In Sonderausstellung „ARTMUC VR.Lab: Mission to Mars & Marshmellow Sky“ dreht sich dieses Jahr alles um die virtuellen Welten. Und wie wir Kunst darin integrieren und genießen können. Den Start macht dabei die Kooperation von Martin Fuchs und Heiko Garrelfs Vision von „Mission to Mars“. Abwechslungsreiche Gemälde von bedeutenden Künstlern wie Paul Cézanne, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Oskar Schlemmer und Werke von Münchner und zeitgenössischen ARTMUC Künstlern u.a. von Felix Pruner, Jörg Heitsch, Michael Griesbeck, Karl Orth werden mit Hilfe der Virtual Reality in den Weltraum projiziert. Die interessierten Betrachter erleben einen virtuellen, fast realen Kunstspaziergang auf dem MARS. Und können somit Kunst und auch das All ganz neu entdecken. Zusätzlich präsentiert die Künstlerin Nikita Chritell das Projekt „Marshmallow Sky“, bei dem die Besucher vor Ort in eine traumhafte und surreale Welt eintauchen. Die normal unwirklichen Zustände und Objekte des Traums werden materiell und lassen sich berühren und manipulieren.

Die CURATORIAL PARTNERS sind eine Gruppe von Museumsdirektoren und
Kunstkuratoren verschiedener Länder, die bei ihrer langen Zusammenarbeit für Tausende von Projekten immer wieder Foren gesucht haben, um auf außergewöhnliche Künstler aufmerksam zu machen. Bei Ihrer Sondershow präsentiert das Projekt Curatorial Partners dabei die Münchner Künstler Anja von Wins und Peter Pabst.

Schon nach nur fünf Jahren und zehn Ausgaben ist die ARTMUC zum wichtigsten Kunstevent in München avanciert. Wir freuen uns auf die ARTMUC in diesem Jahr und sind uns sicher, dass die ARTMUC am zweiten Jubiläum zu den attraktivsten Ausstellungen deutschlandweit zählen wird. 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.