Superbloom Festival Line-up veröffentlicht

Die basslastige Band Scooter ist teil des Superbloom Festival Line Ups

Foto: Philip Nurnberger

Heute morgen wurde der erste Teil des Superbloom Festival Line-Up veröffentlicht, welches in diesem Jahr seine Premiere feiert.
Der Münchner “Lollapalooza”-Ableger nimmt somit langsam Gestalt an.
Das Schwesterfestival findet gleichzeitig am 05. und 06. September 2020 rund um das Olypiastadium statt. Dabei kann sich das Line Up sehen lassen! Neben einer breit gefächerten Auswahl an aktuellen Top-Acts reihen sich auch Kritikerlieblinge und echte Geheimtipps ein. So kündigten sich als Headliner nicht nur die allererste München-Show von Miley Cyrus an, sondern auch die Star-DJs David Guetta und DJ Snake. AnnenMayKantereit sind bereits letzte Saison Festival-Dauerbrenner gewesen und geben sich ebenfalls auf dem Superbloom die Ehre.  Doch damit nicht genug: Nachdem bereits gestern das Line-Up des Berliner Lollapalooza releaste, zeigt jetzt auch die Münchner Ausgabe einen ersten Vorgeschmack auf das Superbloom Programm im Olympiapark:

Neben Internationalen Stars wie den $UICIDEBOY$ oder aber auch den Pussycatdolls, erwarten uns auch brandaktuelle deutsche Acts. Zum Beispiel Apache207, Loredana, Rin und BHZ. Auch kleinere Acts, die wir vergleichsweise schon fast als “Geheimtipp” handeln können, sind im Programm. Alli Neumann, die DRUNKEN MASTERS und Fatoni repräsentieren den deutschen Underground.

Superbloom Festival Line-Up: Nicht nur Musik

Doch das Superbloom Festival folgt dem Trend und bietet neben Musik-Acts auch ein buntes Rahmenprogramm an.  z.B. mit Comedians wie Kaya Yanar und Heinz Strunk. Ein Bereich für NGOs und Nachhaltige Themen soll außerdem entstehen, sowie eine Gallerie für Urban Art mit Skulpturengarten. Immer mehr Festivals bieten auch ein Programm abseits von Party und Konzertbühne an, z.B. um Ruhezonen zu schaffen, aber auch um aktuellen gesellschaftlichen Themen eine Plattform zu bieten.
Denn auch Nachhaltigkeit und Toleranz in der Gesellschaft thematisieren Künstler auf Konzerten immer wieder. Gerade auf Musikfestivals finden Aktivisten und NGOs in der Regel viele junge Leute, deren Horizont weiter als von Bass bis Bier reicht. Das Tollwood Sommerfestival hat es sich z.B. seit Jahren zum Ziel gesetzt, auch Themen wie Nachhaltigkeit und Fairtrade zu behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.