#AktionArschloch: KIB ist dabei

Aktion gegen Fremdenhass

Foto: http://www.aktion-arschloch.de/

Ein Lehrer aus NRW rief am Donnerstag zu der #AKTIONARSCHLOCH auf. Seine Idee: Bringen wir den Ärzte- Song “Schrei nach Liebe” aus dem Jahr 1993 im Jahr 2015 erneut auf Platz 1 der Charts und setzen somit ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Der Name der Aktion beruft sich auf den Text des Songs. Am Donnerstag startete die Kampagne mit Hilfe einer Homepage und den sozialen Medien. Sein Aufruf, den Song zu kaufen und ihn sich bei Radiosendern zu wünschen, verbreitete sich rasend schnell. Heute ist der Song bereits in den Top100 der itunes Charts Deutschland vertreten. Die Liste der Radiosender, die den Song wieder in das Programm aufgenommen haben wird immer länger. Die Facebook-Likes sind bereits fünfstellig und der Hashtag #AKTIONARSCHLOCH verbreitet sich rasend schnell auf Twitter.

Die Ärzte unterstützen die Aktion mittlerweile offiziell und gaben folgendes Statement ab: “Die Ärzte finden es gut und wichtig, dass im Radio Stellung bezogen wird. Die Aktion wäre auch mit jedem anderen Anti-Nazi-Song cool. Wenn es unser Lied sein soll, unterstützen wir das aber natürlich gern.
 Wir wollen an dieser Sache definitiv nichts verdienen und werden alle Einnahmen von ‘Schrei nach Liebe’ (auch aus der GEMA) an Pro Asyl spenden.
 Wir wünschen allen Nazis und ihren Sympathisanten schlechte Unterhaltung.
Bela, Farin, Rod.”

Auch die KIB-Redaktion setzt ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und unterstützt die #AKTIONARSCHLOCH mit Bannerkampagne. Privat werden wir uns den Song selbstverständlich ebenfalls kaufen. Und hier könnt Ihr Euch uns anschließen:

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.