Tollwood schenkt München ein Open-Air

Ein Werk von Carl Orff

Foto: Quincena Musica Iñigo Ibañez

Das Geschenk an München: Die renommierte, für außergewöhnliche Theaterexperimente bekannte katalanische Compagnie La Fura dels Baus ist am Samstag, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli im Rahmen des Tollwood Sommerfestivals auf der Bühne im Olympiasee mit dem wohl erfolgreichsten Chorwerk aller Zeiten, Carl Orffs „Carmina Burana“ zu sehen.

„Nur wer Risiken eingeht, kann Neues erschaffen“. So lautet der Wahlspruch der katalanischen Compagnie La Fura dels Baus, die seit inzwischen 40 Jahren für aufsehenerregende und grenzüberschreitende Inszenierungen berühmt ist. Die Gruppe ist weltbekannt und reist mit Großprojekten und Operninszenierungen um den ganzen Globus. Ihr Markenzeichen sind atemberaubende Bilder und eine einzigartige Verbindung von Musik, Theater, Akrobatik und Technik. Sie sorgte für eine spektakuläre Inszenierung bei der Eröffnung der Olympischen Spiele in Barcelona, choreografierten die berühmte Schlussszene in Tom Tykwers Romanverfilmung „Das Parfum“ und gab Haydns „Die Schöpfung“ in der Elbphilharmonie. Dirigat, Chor und Musiker kommen von einer der bedeutendsten und vielfältigsten Ausbildungsstätten für Musik, Tanz und Theater in Europa, der Musikhochschule München. Aufgeführt wird die Version des Orff Schülers Wilhelm Killmayer mit Chor, zwei Klavieren und Schlagwerk.

Weitere Infos unter https://www.tollwood.de/2018/03/geschenk-an-muenchen/

Natürlich ist auch das Konzertprogramm im Jubiläumsjahr außergewöhnlich. Wir verlosen Konzertkarten für folgende Tollwood-Highlights: Faber & Käptn Peng und die Tentakel von Delhi, Dicht & Ergreifend, The Cat Empire, Ringlstetter & Band, Wanda und Steven Wilson. Irgendwie ist bei uns dieses Jahr die Tollwood-Vorfreude besonders groß. Bei Euch auch?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.