Zum Inhalt springen

“Test & Enjoy” im Kloster Andechs

Test Enjoy Kloster Andechs
Foto: Goldmund Quartett
Startseite » Event » “Test & Enjoy” im Kloster Andechs

Von 22. bis 24. Mai 2021 kann man Musik (er)leben auf dem JubiläumsFestival Musik (er)leben. Das Festival bringt die Werke von gleich sechs großen “Jubilaren” näher. Dank “Test & Enjoy” kann es im Kloster Andechs auch ohne Corona-Risiken besucht werden.

Liebhaber klassischer Musik aufgepasst! Unter dem Motto “Musik (er)leben” findet das JubiläumsFestival erstmals im Florian-Stadl im Kloster Andechs statt. Das neu geschaffene Festival-Format mit Kompositionen für Kammermusik aus verschiedenen Jahrhunderten und aus kulturell unterschiedlichen Regionen, soll Menschen jeden Alters Mut machen, sich mit der Entwicklung, dem Wert und der Notwendigkeit klassischer Musik zu befassen. Das Kulturerlebnis setzt auf das Konzept “Test & Enjoy” im Kloster Andechs. Das heißt: Alle nicht bereits geimpften Besucher erhalten vor Ort einen kostenlosen Corona-Schnelltest.

Das JubiläumsFestival 2021 mit insgesamt acht Konzerten, verteilt über das Pfingstwochenende, ehrt sechs verschiedene Komponisten in ihrem Jubiläumsjahr. Die ausgewählten Komponisten spiegeln die Stimmungen und Möglichkeiten ihrer jeweiligen Zeit wider. Ziel des neuen Festivals ist es, die verschiedenen Regionen und Epochen gemeinsam mit den Musikern und den Zuhörern zu „durchwandern“. Die Musik soll zum Erlebnis ihrer Zeit werden, die Kommunikation, d.h. der Dialog als das Besondere in der Musik, als ihr großes Anliegen erlebbar gemacht werden. Die „Stimmen“ der Komponisten sollen wahrhaftig, ihre Emotionen und Klangvorstellungen lebendig werden – dies nicht nur durch die Darbietungen der Musiker, sondern auch durch die Moderation aller Konzerte durch Annekatrin Hentschel.

Im Auftaktjahr begeistert das Festival mit einem hervorragend abgestimmten Programm: Es reicht vom 18. Jahrhundert mit Werken von Ludwig van Beethoven (1770 – 1827), dessen 250. Geburtstag 2021 „nachgefeiert“ wird, bis hin zu der Gegenwart mit einem Auftragswerk von Vladimir Genin, der in seiner „Ode an Ludwig“ die Komponisten der Zukunft – aus der Sicht Beethovens – in einem Kreis um den „Titan“ versammelt. Zwischen diesen beiden Komponisten schlägt der Veranstalter einen Bogen vom Frankreich des 19. Jahrhunderts mit Camille Saint Saëns (1835 – 1921), über Österreich-Ungarn mit dem böhmischen Komponisten Antonín Leopold Dvořák (1841 – 1904) bis hin zu den romantischen bzw. avantgardistischen russischen Welten von Anton Stepanowitsch Arensky (1861 – 1906) und Dmitri Schostakowitsch (1906 – 1975). Abgerundet wird das Programm mit der argentinischen Welt des neuartigen Tango Nuevo von Astor Pantaleón Piazzolla (1921 – 1992) im 20. Jahrhundert. Ziel des Veranstalters und aller mitwirkenden Künstler ist es Musik gemeinsam zu leben und zusammen mit den Besuchern Musik zu erleben. Neben dem Goldmund Quartett stehen weitere namhafte Künstler, wie zum Beispiel das delian::quartett, Maria Reiter, Margarita Oganesjan, Christoph Henschel oder Hendrik Blumenroth auf der Bühne. Moderiert werden alle Veranstaltungen von Annekatrin Hentschel von BR Klassik.

Neben einem ausgeklügelten Hygienekonzept setzt der Veranstalter auf das Konzept „Test & Enjoy“, um den Konzertgenuss im Kloster Andechs für alle Besucher vollkommen sicher zu ermöglichen: Personen, die nicht nachweisen können, bereits gegen Covid-19 geimpft zu sein, erhalten kurz vor Betreten des Konzertsaals einen Corona-Schnelltest. Dieser wird von medizinischem Fachpersonal in einem Vorzelt neben dem Florian-Stadl durchgeführt. Die Kosten hierfür übernimmt der Veranstalter. „Ich bin mir dem Risiko gerade in der aktuellen Zeit mit einem neuen Festival zu starten durchaus bewusst. Ich bin jedoch überzeugt davon, dass das Bedürfnis der Menschen nach Kultur und Musik ungebrochen ist und sie den Drang verspüren sich auf eine musikalische Reise in den Kosmos der Musik mitnehmen und von ihr begeistern zu lassen. Musik ist Teil unserer (geistigen) Nahrung und diesem Grundbedürfnis kommen wir mit dem JubiläumsFestival nach“, freut sich der Veranstalter Florian Zwipf-Zaharia von Arte-Musica-Poetica. „Zudem ist die Veranstaltung dank unserer kostenlos angebotenen Corona-Schnelltests ein risikoloses Musikerlebnis.“

Ticketbestellungen sind hier möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.