Myles Sanko sprach mit uns über sein aktuelles Album

Myles Sanko sprach mit uns über sein aktuelles Album.

Foto: http://bit.ly/2a3YiXV

Myles Sanko stellt am 6. Dezember 2016 im Ampere München sein neues Album “Just Being Me” vor. Vorab haben wir uns mit ihm für ein Interview getroffen, in welchem der Engländer unter Anderem verrät, woher er die Inspiration für seine Interviews nimmt.

KIB: Bitte beschreibe Dein neues Album in drei Worten.

Myles Sanko: Liebe, Hoffnung und Politik

KIB: Was unterscheidet “Just Being Me” von deinen früheren Werken?

Myles Sanko: Dieses Album behandelt mein aktuelles Ich und nicht mein Ich aus der Vergangenheit oder in der Zukunft. Ich feiere sozusagen, dass ich endlich akzeptiere, wer ich als Musiker bin.

KIB: Woher nimmst du die Ideen für Deine Songs?

Myles Sanko: Die ganzen Ideen bekomme ich durch meine Umwelt. Auf meiner Weltreise habe ich mir Notizen gemacht und diese dann in Songs umgewandelt.

KIB: Warum bist Du Musiker geworden?

Myles Sanko: Weil ich viel Lob von Leuten bekommen habe, die meine Musik gehört oder mich live gesehen haben.

KIB: Was ist Deine Vision für die Zukunft?

Myles Sanko: Meine Vision ist, ein neues Album zu produzieren und damit auf eine Welttournee zu gehen.

KIB: Was ist Dein Eindruck von München?

Myles Sanko: Ich war leider erst zweimal in München. Das erste Mal war ich zur Unterstützung bei Gregory Porter in der Muffathalle. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie lieb die ganzen Menschen waren. Soviel gesehen habe ich aber leider auch nicht, weil ich einen ziemlich straffen Zeitplan hatte. Das zweite Mal war ich eigentllcih nicht wirklich in München, aber in der Nähe am Ammersee für eine Privatshow. Das war super schön und magisch.  Ich freue mich schon darauf, ein bisschen mehr am 6. Dezember zu sehen.

KIB: Mit wem würdest Du gerne Musik mache, oder hättest Du gerne mal Musik gemacht?

Myles Sanko: 4hero wäre cool.

Für das Myles Sanko Konzert am 6.12.2016 in der Ampere verlosen wir 1×2 Tickets.
> Gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.