Zum Inhalt springen

Partner-Anzeige

“Hänsel und Gretel” online

Foto: Christian POGO Zach

Weil der Spielbetrieb des Staatstheaters am Gärtnerplatz auf Veranlassung der Bayerischen Staatsregierung eingestellt ist, streamt das Theater mit einer Inszenierung von Hänsel und Gretel am 21. November 2020 erstmals eine Spielzeitpremiere live auf seiner Website.

Die Märchenoper “Hänsel und Gretel” von Engelbert Humperdinck in der Inszenierung von Peter Kertz feierte vor 46 Jahren, am 14. Dezember 1974 Premiere im Staatstheater am Gärtnerplatz.

Die Mutter des armen Geschwisterpaars Hänsel und Gretel schickt es zum Beerensuchen in den Wald. Schon nach kurzer Zeit finden die Geschwister nicht mehr aus dem Wald heraus und müssen die Nacht in der einsamen Düsternis verbringen. Obwohl sie von 14 Engel beschützt werden, stoßen sie schließlich auf das Pfefferkuchenhaus der bösen Knusperhexe.

Hänsel und Gretel ist wohl eines der bekanntesten Märchen aus der Sammlung der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Von Engelbert Humperdinck und seiner Librettistin Adelheid Wette wurde aus dem Klassiker eine der erfolgreichsten Oper des 20. Jahrhunderts geschaffen. Seit seiner Uraufführung in Weimar im Jahre 1893 ist das Werk im weihnachtlichen Standardrepertoire eines jeden Musiktheaterhauses zu finden und begeistert bis heute alle Altersgruppen.

In diesem Jahr wird die Produktion online in einer adaptierten Fassung zu sehen und hören sein. Die reduzierte Fassung von Bryan Higgins wird vom Orchester unter der Leitung von Chefdirigent Anthony Bramall gespielt. Das genaue Programm und alle weiteren Informationen sind hier zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.