GIF-Interview: Ein Wiesn-Krimi von Moses Wolff

Ein Wiesn-Krimi von Moses Wolff

Foto: Christian Vogel

Moses Wolff ist ein interdisziplinärer Kulturschaffender bzw. Schauspieler, Musiker, Kabarettist, Drehbuchautor und Schriftsteller. Zudem ist er fachkundiger Dauerwiesngänger und so überrascht es nicht, dass der gebürtige Münchner mit “Monaco Mortale” einen Wiesn-Krimi geschrieben hat. Grund genug Moses Wolff zum GIF-Interview zu bitten.

KIB: Moses, in Deinem neuen Roman „Monaco Mortale“ wird ein Schankkellner auf dem Oktoberfest erstochen aufgefunden. Nun sind Schankkellner bekanntlich stattliche Mannsbilder. Welche alternative Mordmethode würde ebenfalls zum Erfolg führen?

Moses Wolff schreibt Wiesn-Krimi

Foto: Moses Wolff

KIB: Der Protagonist in Deinem Wiesn-Krimi ist der Privatdetektiv Hans Josef Strauß, ein westfälischer Wahlmünchner, der unbedingt die bayerische Sprache erlernen will. Was würdest Du Deiner Romanfigur als Bayrisch-Lehrer als erstes beibringen?

Moses Wolff über seinen Roman Monaco Mortale

Foto: Moses Wolff

KIB: Du bist selbst begeisterter Wiesn-Gänger und hattest letztes Jahr sogar einen eigenen Briefkasten im Hacker Zelt. Wie sieht für Dich ein perfekter Tag auf dem Oktoberfest aus?

Moses Wolff schreibt einen Oktoberfest Krimi

Foto: Moses Wolff

KIB: Du bist nicht nur Wiesn-Liebhaber, sondern bist auch der bayerischen Biergartenkultur und dem weiblichem Geschlecht sehr zugeneigt. Verrate uns doch, wie man im Biergarten erfolgreich die Schönheit vom Nachbartisch anspricht.

Krimiautor Moses Wolff gibt Flirttipps

Foto: Moses Wolff

KIB: Zusammen mit Christoph Theussl und Michael Sailer führst Du jeden Sonntagabend durch die „Schwabinger Schaumschläger Show“, einer Lesebühne im Vereinsheim mit Gast-Literaten und Musik. Welches Thema behandelst Du dort am liebsten?

Wiesn-Krimi: Moses Wolff steht Bild und Antwort

Foto: Moses Wolff

Mehr zu Moses Wolff unter moses-wolff.de/

Monaco Mortale, der neue Roman von Moses Wolff

Monaco Mortale von Moses Wolff. Der Roman erscheint am 1. August 2016 im Piper Verlag.

5 Kommentare

  1. […] Autor Moses Wolff schreibt für das Satiremagazin Titanic und ist Mitveranstalter der erfolgreichen Münchner Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger Show“. Bekannt wurde Moses Wolff mit seinem Roman „Highway to Hellas“, der 2015 mit Christoph Maria Herbst in der Hauptrolle verfilmt wurde. Im gleichen Jahr wurde der gebürtige Münchner mit dem Schwabinger Kunstpreis ausgezeichnet. Übrigens trafen wir Moses Wolff vor zwei Monaten zum GIF-Interview. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.