DOK.fest feiert seinen 30. Geburtstag

30 Jahre DOK.fest – das ist ein Grund zum Feiern. Das Deutsche Theater hat dem Festival aus diesem Anlass angeboten, seine Eröffnungveranstaltung am 7. Mai 2015  in den Räumen des bekannten Theaters durch zuführen. 

Festivalleiter Daniel Sponsel: “Wir danken für die großzügige Einladung. Die Eröffnung im Deutschen Theater ist eine Ehre. Wir freuen uns auf einen intensiven und schönen Abend in diesem außergewöhnlichen Ambiente. Hier können wir zeigen, das der Dokumentarfilm beim großen Publikum ankommt.

Anlässlich des 30. Festival-Geburtstages wird nicht nur die Eröffnung groß gefeiert, sondern zudem die Festivaldauer von sieben auf zehn Tage verlängert, um über 130 Filme aus 40 Ländern zu zeigen. Darunter sind auch 2015 wieder viele internationale und nationale Premieren. Über 75 Filmemacher aus der ganzen Welt werden vom 7. bis 17. Mai 2015 ihre Filme präsentieren und mit dem Publikum diskutieren. Die Festivalleitung erwartet in diesem Jahr erstmals über 30.000 Besucher.

Die Reihe DOK.guest widmet sich 2015 China und präsentiert fünf Filme aus dem Reich der Mitte. Die sich im Aufbruch befindenden chinesischen Filmemacher zeigen in ihren Dokumentationen die Lebenssituationen der Menschen und sprechen dabei kritische Themen an. So werden z.B. in dem Film “Mothers” von Xu Huijing die Konsequenzen der Ein-Kind-Politik dargestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.