Zum Inhalt springen

Atelierpark am Bahnwärter Thiel

Fast wäre er fertig geworden, der neue Atelierpark am Bahnwärter Thiel an der Poccistraße. Dann aber bedrohte die Coronakrise den Bau der Werkstätten, Büros und Probenräume für über 200 Münchner Künstler. Liebhaber der Münchner Kulturstätte haben nun die Chance, selbst Teil des Projektes zu werden.

Fans können sich jetzt am Bahnwärter Thiel beteiligen

Kurz vor der Fertigstellung der Räume für junge Münchner Künstler auf dem Gelände des Bahnwärter Thiel macht die Corona-Krise den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Und das obwohl Räume für Künstler im teuren München ohnehin Mangelware sind. Clubliebhaber und Technofans, denen der Bahnwärter Thiel ja bereits bestens bekannt sein sollte, können das Außenareal um ihre Lieblings-Location nun über Startnext unterstützen. Schließlich soll der Bahnwärter Thiel nicht nur ein Freiraum für Tanzmäuse und Clubkultur sein, sondern von Graffitti bis hin zu großen Musikerensembles allen Münchnern Platz für kreative Entfaltung bieten. Fans des Bahnwärter Thiel können auf Startnext spenden, und tolle Belohnungen erhalten! Unter anderem kann an einer Jahreskarten-Verlosung teilgenommen werden, man kann sich ein eigenes Hochbeet mieten oder aber auch einen Jutebeutel der “Alte Utting” als Dankeschön für die Spende erhalten. Für Fans des Bahnwärter Thiel ist es die ideale Gelegenheit, nicht nur dem Stammclub aus der Krise zu helfen, sondern sich auch selbst am Bahnwärter zu beteiligen. Mit höhereren Spendenbeträge können sogar ganze Ateliers finanziert und nach dem Spender benannt werden. Einige Pledges auf Startnext sind mindestens so verrückt wie der Namensgebende Bahnwärter Thiel aus Hauptmanns Novelle selbst. Schließlich gibt es auch noch Kindergeburtstage oder die Möglichkeit als “Stufenpate” eine Wendeltreppe zu finanzieren.

Wenn ihr selbst mithelfen wollt: Hier geht es zum Startnext. Crowdfunding

Bleibt zu hoffen, dass sich genug Spender unter den Fans des Bahnwärter Thiel finden, die ihren Teil beitragen können, damit das Bahnwärter Thiel bald nicht nur für Partygänger, sondern die gesamte Münchner Kunstszene öffnet. Immerhin: Nach einer Woche des einmonatigen Crowdfundings ist bereits fast die hälfte der benötigten Summe zusammengekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Reklame