Juanita Stein begann ihre Karriere als Straßenmusikerin

Australische Musikerin

Foto: themroc

Da immer mehr Menschen immer weniger Kleingeld mit sich herumschleppen, ist es in London seit Kurzem möglich, Straßenmusiker bargeldlos per Funkchip, digitaler Armbanduhr oder Smartphone zu bezahlen. Eine gute Idee, die auch in Zukunft dafür sorgen wird, dass das sogenannte „Busking“ regelmäßige Einnahmen garantiert auf denen man seine Karriere als Musiker aufbauen kann.
Legendäre Beispiele hierfür sind Sheryl Crow, B.B. King, Tracy Chapman und natürlich Ed Sheeran.

Auch Juanita Stein hat als Straßenmusikerin angefangen und ihre Musik klingt immer noch so schön und geerdet, dass man sich eine große Menschentraube um sie herum in der Fußgängerzone bildlich vorstellen kann. Der Song „Get Back To The City“ ist auch auf ihrem Album „Until The Lights Fade“ enthalten, das am 31. Juli 2018 veröffentlicht wird.

Juanita Stein wurde in den frühen 2000ern als Frontfrau der australischen Indierock-Band Howling Bells bekannt, die sie mit ihrem Bruder gegründet hatte und die mehrere US-Touren mit Coldplay und The Killers absolvierte. Ende August erscheint nun ihr zweites Soloalbum “Until The Lights Fade”, das mit rockigen Gitarren an ihre australische Heimat erinnert. Das Album wurde produziert von Stuart Sikes (The White Stripes, Cat Power, Loretta Lyn) in Austin, Texas.
Die erste Single “Forgiver” wurde geschrieben und produziert mit Brandon Flowers (The Killers), der auch die Keys spielte und die Backingvocals beitrug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.