Zum Inhalt springen

I-Plakat

gReen: Sampling Color

gReen: Sampling Color - Farbe vermessen - so heißt die neue Ausstellung im Muffatwerk. Das Bild zeigt ein Labor in dem unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen eine grüne Farbe angemischt wird.
Adam Brown – Shadows from the Walls of Death, 2019-2021, Foto: © Axel Heise


gReen: Sampling Color: Was ist grün? Sind wir grün? Ist Biodiesel grün? Und sind Algen Superfood oder Umweltpest – oder gar beides? Das Muffatwerk München stellt sich ab 7. September 2021 in der Ausstellung gREen: Sampling Color – Farbe vermessen diesen Fragen.

Im Zentrum stehen monumentale biotechnische Installationen, künstlerische Duftportraits von Bäumen und chemische Reproduktionen historischer giftiger Pigmente. Die Werke der teilnehmenden Künstler*innen Agnes Meyer-Brandis, Thomas Feuerstein und Adam Brown gehen der ambivalenten Symbolik der Farbe „Grün“ auf den Grund – mit all ihren Widersprüchen und Paradoxien. Ist uns „Grün“ vielleicht deshalb so wichtig, weil hier Natürlichkeit und Künstlichkeit, das Gesunde und das Toxische, Erhofftes und Verlorenes oszillieren?

Dabei gehen die künstlerischen Positionen jenseits des grassierenden ‚Greenwashing’ der zunehmend unkritisch akzeptierten Symbolik von ‚Grün’ auf den Grund – als RE-Mix und RE-Evaluierung von Widersprüchen und Paradoxien. Ingenieure preisen ‚grüne’ Chemie oder Biotechnologie als ökologisch verträglich an, während Klimaforscher andererseits die ‚Ergrünung der Erde’ als Alarmzeichen anthropogener CO2-Emissionen beklagen und giftige Algenblüten die überstrapazierte Assoziation von ‚Grün’ mit Nachhaltigkeit diskreditieren.

Die Ausstellung ist der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe des Muffatwerks München, die im Spannungsfeld von Kunst, Natur und Wissenschaft die aktuelle Dynamik im Klimaschutz begleiten wird. 

Ausführliche Infos zu gReen: Sampling Color- Farbe vermessen findet ihr unter www.muffatwerk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.