ARTMUC Digital: Neue Perspektiven auf der Praterinsel

Heute um 19.00 Uhr öffnet die ARTMUC zum dritten Mal ihre Pforten auf der Praterinsel in München. In einem von Wandel geprägten Kunstmarkt, indem das Monopol der Galerien und Kunsthändler immer mehr aufgebrochen wird und sich immer mehr Künstler erfolgreich selbstvermarkten, bietet die die Kunstmesse 100 Künstlern neue Perspektiven. Der Dialog, und das Ausprobieren stehen dabei im Vordergrund. „Es geht eben nicht nur ums Verkaufen, sondern auch darum, persönliche Beziehungen zu Künstlern und Käufern zu pflegen, Netzwerke zu bilden und junge Künstler mit älteren in den Erfahrungsaustausch zu bringen.”, sagt Veranstalter Raiko Schwalbe. Namenhafte Galerien werden die Besucher nicht antreffen, wohl aber Plattformen und Kollektive vielversprechender, junger und eigenständiger Künstler in den unterschiedlichsten Darstellungsformen.

Die Übergänge zwischen den Kunstformen sind dabei fließend. Dies wird besonders in der Sonderausstellung „ARTMUC Digital“ deutlich. Der Ausstellungsbereich, kuratiert von Betty Mü und Cendra Polsner, bietet Raum für Videoarbeiten, Lichtinstallationen und Medienkunst. Neben sechs Künstlern und Künstlerkollektiven, wie z.B. Michael Acapulco mit der interaktiven Videoinstallation „GIVE AND GET“ oder Cendra D. Polsner mit dem Videoenvironment „PANICROOM“, ist auch Betty Mü mit eigenen Projekten vertreten.

In der faszinierenden Video- und Mappinginstallation „Vortex“ zeigt die Münchner Videokünstlerin den Blick in den Strudel einer hypnotischen Zeitschleife. Untermalt wird die Installation mit Musik von Martin Peter. Betty Mü sieht ihre Kunst als Raumverschönerung, mit der sie die Zweidimensionalität der klassischen Projektionen neu interpretiert. Bei der interaktiven Videoinstallation „DOTS“ arbeitet die Künstlerin mit KRAY-C zusammen, namhafter Programmierer und technischer Kopf des Projektes. Die Besucher interagieren und gestalten durch ihre Bewegungen das Medium Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.