Der dickste BASS der Stadt

Das DOK.fest präsentiert am Freitag, den 13.05.2016, die Dokumentation „BASSart – Der dickste BASS der Stadt.“

Was passiert, wenn Performance, Musik und audiovisuelle Kunst aufeinandertreffen? Regisseur Bruno Fritzsche begleitet die Macher des Bassart Festivals, bei dem Versuch in München ein Festival für Subkultur zu etablieren. Die Liebe zur Musik und der Kunst ist groß, die Kosten und die behördlichen Auflagen sind es auch. Mit Kreativität und Leidenschaft schaffen Festivalinitiator Dominik Markoč und sein Team ein Kunstevent, bei dem es vor allem um eins geht: BASS.

„Absolutes Freiheitsgefühl ist, wenn du die Dynamik der Musik mit deinem Körper verbinden kannst.“ Dieser Film ist für Alle ein Muss, die den Bass damals in den Postgaragen spüren durften. Für Dominik Markoč ist der Film die Chance Aufmerksamkeit für das Projekt zu erzielen und eine weitere Ausgabe des BASSart Festivals zu realisieren.

„BASSart – Der dickste BASS der Stadt“ wird als Münchner Premiere im HFF – Audimax aufgeführt. Regisseur Bruno Fritzsche und Festivalmacher Dominik Markoč werden vor Ort sein. Los geht es um 18.30 Uhr.

Das DOK.fest geht noch bis zum 15. Mai 2016. Infos und VVK findet Ihr zudem unter http://bit.ly/1UxjVUO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.